• Andreas Kopp AG

Auch im 2021 verpacken wir klimaneutral

Klimaneutral verpacken - wie funktioniert das überhaupt?


Ermittlung der CO2-Emissionen

Im Laufe des letzten Jahres haben wir uns wieder gezielt mit unseren CO2-Emissionen und dem entsprechenden ökologischen Fußabdruck auseinandergesetzt. Aufgrund der Pandemie und den damit zusammenhängenden Massnahmen, haben wir insgesamt weniger CO2-Ausstoss generiert. Die Andreas Kopp AG hinterlässt jährlich einen CO2-Fußabdruck der ca. der jährlichen CO2-Bindung von 116'990 Buchen Bäumen entspricht. Als nachhaltiges Unternehmen haben wir uns mit der Firma ClimatePartner zusammengetan und kompensieren 1.462,37 kg CO2-Emissionen.


Ausgleich der CO2-Emissionen durch ein Klimaschutzprojekt

Klimaschutzprojekte sparen CO2 ein – etwa durch Aufforstungsmassnahmen oder den Ersatz klimaschädlicher Technologien durch klimafreundliche Alternativen. Dieses Jahr unterstützen wird das Liangdu-Aufforstungsprojekt in China.

Im Rahmen des Projekts werden einheimische Baumarten auf Ödland gepflanzt, um Treibhausgase zu reduzieren, sowie einen Beitrag zur lokalen nachhaltigen Entwicklung zu leisten. 23.720 Hektar Wald werden auf unfruchtbarem Land gepflanzt. Vor Projektbeginn waren diese Gebiete durch ein karges Ökosystem und eine Wüste aus Karstfelsen gekennzeichnet.


weitere Infos zum Projekt

#climatepartner#Wiederaufforstung#klimaneutral#verpackung#co2reduktion#packaging#andreaskoppag


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bassts no?